3 leckere Rezepte für Protein Pancakes

Egal, ob zum Frühstück, nachmittags zum Kaffee oder einfach zwischendurch – Pancakes gehen immer! Für alle, denen in den gewöhnlichen Pancakes zu viele Kohlenhydrate stecken, gibt es leckere Alternativen. Wir haben für euch 3 leckere Rezepte für Protein Pancakes auf Lager.


Buttermilk Protein Pancakes

Zutaten für 2 Portionen Buttermilch Protein Pfannkuchen
4 Eier
100 g Buttermilchpulver
50g-80g Mehl (wir empfehlen Maismehl)
60 g Proteinpulver
1 Teelöffelspitze Backpulver
Etwas Ghee zum Anbraten

Und so geht´s:
Im ersten Schritt schlägst du die Eier auf und rührst sie schaumig.
Dann rührst du das Proteinpulver und Buttermilchpulver unter und mischt anschließend das Mehl Löffel für Löffel unter, bis ein glatter Teig entsteht. Der Teig sollte von der Konsistenz wie flüssiger Honig sein, es dürfen auch kleine Klumpen mal dabei sein.
Erhitze die Pfanne auf mittlere Temperatur, wenn möglich eine beschichtete, und brate die Pancakes goldgelb. Ein Tipp: wenn du siehst, dass Bläschen im Teig aufsteigen ist es Zeit den Pfannkuchen zu drehen.
Serviere die Pancakes nach Belieben mit leckeren Beeren und Früchten.

Buttermilk Protein Pancakes

Protein Pancakes mit Dinkelmehl

Zutaten für 4 Portionen
200 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
400 ml Weidemilch (kannst du aus 400ml Wasser und 50g Protero Vollmilchpulver machen)
2 Eier
120 g Proteinpulver

So gehen die Protein Pancakes:
Vermische zunächst das Dinkelmehl mit dem Eiweiß- und Backpulver.
Gib anschließend die Milch und Eier hinzu und verrühre die Zutaten zu einem glatten Teig. Lasse diesen dann rund 10 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen.
Backe die Pancakes mit etwas Ghee in einer geschichteten Pfanne und toppe diese nach Belieben.

 

Protein Pancakes mit Banane

Zutaten für 4 Portionen
4 Bananen
8 Eier
8 EL Magerquark
2 TL Honig
Etwas Zimt
60 g Eiweißpulver


So gelingen dir die Protein Pancakes:
Zuerst verarbeitest du die Bananen, Eier, Proteinpulver und Zimt mit einem Mixer zu einem glatten Teig. Hast du keinen Mixer zur Hand, zerdrücke die Bananen mit einer Gabel und rühre die restlichen Zutaten unter.
Nachdem du einen glatten Teig gerührt hast, backe die Pancakes in einer Pfanne mit etwas Ghee. Diese kannst du anschließend mit etwas Magerquark und Honig toppen.

Banana pancakes

 

Welches Proteinpulver ist das Beste für die Pancakes?

Am besten nimmst du für deine Protein Pancakes ein Pulver ohne Geschmack oder mit Vanille. Hier empfehlen wir dir das Protero Weide Whey mit der Milch von irischen Kühen aus Weidehaltung. Durch das artgerechte Leben der Kühe an der frischen Luft bekommst du nicht nur das Beste an Genuss, sondern auch ein gutes Gewissen beim Genießen.

Aber überzeuge dich doch einfach selbst und schau im Protero Shop vorbei!